Spielhallen oder auch Spielotheken sieht man in Deutschland in fast jedem größeren Ort. Eigentlich gehören sie somit zu einem üblichen Ortsbild in Deutschen Städten. Das war nicht immer so. Obwohl es eigentlich schon immer Glücksspiel in Deutschland gab – welches unter staatlicher Kontrolle, in extra dafür ausgewiesenen Casinos angeboten wird – sind Spielotheken eigentlich erst mit der Entwicklung der ersten Automatenspielen in den 80er Jahren richtig populär geworden.

Ähnlich wie die Wettbüros für Sportwetten sind sie laut Bundesamt für Statistik mittlerweile mit mehr wie 14.800 Spielhallen flächendeckend in Deutschland vertreten. Trotzdem mußten ihre Anzahl in den letzten Jahren einen spürbaren Rückgang von ungefähr 2% verbuchen. Von vielen wird hier als Grund der neue Wettbewerb aus dem Internet angeführt. Online-Casinos und Internet-Spielotheken lassen sich mittlerweile für den deutschsprachigen Raum problemlos zu hunderten im Internet finden. Wenn man sich aber reguläre Spielotheken und Online-Casinos unabhängig voneinander betrachtet erkennt man durchaus einige Unterschiede.

Spielotheken haben eine Einsatzbegrenzung
Für Spielotheken in Deutschland gibt es durch das Gesetz eine Begrenzung des Einsatzes.Deshalb dürfen Besucher einer Spielothek nicht mehr wie einen bestimmten Betrag einsetzen und verspielen. Derartige Richtlinien sind bei den meisten Online-Casinos nicht gegeben. Sie haben ihren Sitz oftmals auf Malta oder Zypern und unterliegen somit nicht derartigen Einschränkungen.

Online-Casinos verfügen über ein breiteres Angebot
Spielotheken haben aufgrund gesetzlicher Vorgaben nur die Berechtigung Spielautomaten aufzustellen. Online-Casinos müssen sich nicht an diese Vorgaben halten. Sie können neben herkömmlichen Arcade- und Automatenspielen auch populäre Spiele wie Texas Hold`em Poker, Blackjack und Roulette anbieten.
Online-Casinos sind leichter und besser verfügbar
Spielotheken unterliegen den jeweiligen Öffnungszeiten. Dahingegen bieten Online-Casinos wie 888casino Spiele rund um die Uhr die Möglichkeit zu spielen. Zudem kann man Online-Casinos schnell und bequem von zuhause aus spielen ohne erst zum jeweiligen Anbieter laufen zu müssen.

888sport-logo

Sind somit Online-Casinos besser wie Spielotheken?
Nein! Die Stärken der Spielotheken zeigen sich in einem anderen Bereich. Hier haben Besucher die Möglichkeit nicht nur mit dem Kopf sondern auch physisch aus dem Alltag zu verschwinden und einfach für ein paar Stunden den Stress zuhause zu vergessen. Zudem trifft man hier gleichgesinnte mit denen man zwanglose Gespräche führen kann. Zudem ist die Spielhallenaufsicht in vielen Fällen – ähnlich wie früher der Kneipenwirt – ein zuverlässiger und verschwiegener Zuhörer bei Problemen jeder Art.Und letztendlich kann man in Spielotheken wirkliche Automaten in die Hand nehmen und muß nicht nur stundenlang auf einer Maus herumtippen.

Somit haben auch in dieser zunehmend digitalisierten Welt Spielotheken durchaus ihre Berechtigung. Auch wenn die Zahl an Spielhallen durchaus noch weiter zurückgehen kann, so ist das doch wohl mehr dem allgemeinen Überangebot an Unterhaltungsmöglichkeiten geschuldet wie der Attraktivität von Spielhallen. Spielotheken werden somit auch weiterhin in deutschen Städten zu sehen sein und Ihren Besuchern Spaß und Abwechslung bieten können.