Schlagwort-Archive: Online Casinos

Online Spielotheken kontra Spielhalle

Trend – Online Spielotheken statt Spielhalle

Während sich die Behörden in Deutschland um so wichtige Dinge wie die Entfernung zwischen Spielhallen untereinander derzeit kümmern, wird im Internet weiter kräftig aufgerüstet. Online Spielotheken sprießen momentan wie Pilze nach einem warmen Regen aus dem Boden, während viele Spielhallen vor dem Aus stehen. Fast hat man den Eindruck, man möchte nun auch noch die letzten Spieler aus den Spielhallen zum Abwandern in das Internet bewegen –  

So hatte sich einzig die FDP kritisch zum neuen Spielhallen-Gesetz ab dem 1. Juli 2017 geäußert:

„Wir sind ebenso wie nahezu alle Suchtexperten der Auffassung, dass eine Angebotsverknappung, die ohne Zweifel durch das Spielhallengesetz stattfinden wird, nicht zur Verbesserung der Spielsuchtprävention beitragen wird. Stattdessen sehen wir die Gefahr einer Abwanderung ins illegale Glücksspiel und in das Internet. Wir schaffen ein Gesetz, das auf der einen Seite nicht messbar zur Bekämpfung der Spielsucht beitragen wird, weil es nicht kontrolliert werden kann und auf der anderen Seite zumeist kleine Familienbetriebe in Brandenburg zerstört, Hunderte Arbeitsplätze werden verloren gehen. Ich habe den Eindruck, dass es beim vorliegenden Gesetz vielmehr darum geht, eine Branche zu vernichten. Hieran beteiligen wir Liberale uns nicht!“

online spielotheken

Aber zurück zu den Online Spielotheken im World Wide Web. Ihnen scheint ja die Zukunft zu gehören. Und das, obwohl es statt Regulierung und echten Spieler-Schutz seit 2011 leider nur noch politisches Chaos gibt.  Denn einen EU konformen Glücksspielstaatsvertrag hat man in dieser Zeit noch nicht auf die Beine gebracht. Auch die neuerlichen Versuche der Innenminister im vergangenem Herbst scheiterten kläglich. Und während der Fiskus in Sachen Steuern in die Röhre schaut, machen mächtige Online Portale  immer größere Umsätze und Gewinne. Und die Internet Branche wächst weiterhin rasant.

Wichtige Punkte zur Auswahl von Online Spielotheken:

  • europäische Lizenz aus Malta
  • deutsche Lizenz ( Schleswig- Holstein)
  • Support in deutscher Sprache
  • Transparenz der Auszahlungsquoten
  • anonyme Zahlungsmöglichkeit
  • hoher Spieler, – bzw. Altersschutz
  • Selbst-sperre schnell möglich

Social Games als Slots

Social Games

Wer kennt die Spiele nicht? Früher waren es Games wie Tetris oder Bubble-Bubble, welche uns Nächte lang förmlich den Verstand raubten. Heute sind es die so genannten Social Games wie Candy Crash oder Jewel Stars. Bei Google Play findet man tausende solcher Spiele mit extrem hohem Sucht-Faktor. Das diese Entwicklung natürlich nicht spurlos an den Online Casinos vorbei geht, sollte dabei klar sein. 
social games

Spielbar derzeit in den bekannten Merkur Online Casinos:

Sunmaker
Sunnyplayer
Stake7

So setzen bekannte Glücksspiel Portale gezielt auf Kundenfang mit neuartigen Social Games wie zum Beispiel Power Plant, welches wir nun durch Zufall in einem Merkur Spielcasino im Internet entdeckt haben.  Wir haben uns das Spielsystem mal etwas genauer angeschaut.

Was fällt auf? Während man bei „normalen“ Spielautomaten stets horizontale Gewinnlinien benötigt, sind es bei dieser Art von Spielen nun vertikale Linien. Vorteil – es werden nun statt 5 Walzen gleich mal 8 senkrechte Walzen auf dem Slot gefunden. Nachteil – mehr Walzen weniger Hauptgewinn, dafür aber hoher Einsatz bis zu 250,- Euro pro Dreh bei maximaler Gewinnlinien-Auswahl. Maxbet ist bei diesem Spiel also speziell für Highroller bzw. VIP Spieler geeignet.

Wer ist die Zielgruppe für Social Games?

Ganz klar die junge Generation und natürlich die Frauen. Und gerade in dieser Zielgruppe sind die Zuwachsraten momentan besonders hoch. So waren es doch bisher meist männliche Spieler, welche vor den Spielautomaten zockten. Das soll sich nun ändern, denn genau wie andere Branchen braucht auch die private Glücksspielindustrie jährliche Umsatzsteigerungen.

Social Games in der Kritik:

Hiermit wird ausgedrückt, dass das Geschäftsmodell der Social Network Games im Wesentlichen darauf basiert, den Nutzer im ersten Schritt an das Spiel zu binden und ihn daraufhin auszubeuten. In diesem Zusammenhang wird auch von fehlender sozialer Verantwortung bei den Spieleherstellern gesprochen, weil sich in den sozialen Netzwerken wie Facebook zu einem nicht unerheblichen Teil auch Jugendliche unter 18 Jahren befinden. Klar, dass nun auch Online Casinos auf diesen Zug aufspringen, um damit Geld zu verdienen.

Legale Online Casinos in Deutschland

Legale Online Casinos

Zwar gibt es hierzulande laut deutschen Glücksspielstaatsvertrag ein totales Verbot von Online Casinos, doch es ist längst kein Grund für eine Illegalität von Casinos im Internet. Klingt komisch, ist es auch. Denn geltendes Recht in Deutschland wurde vom höheren EuGH aus Gründen des staatlichen Monopols bereits zum dritten Mal seit 2011 gekippt. Somit gibt es keine Rechtsgrundlage so genannte Online Casinos zu verbieten. Demnach sind alle Portale mit europäischer Lizenz ( z.B. Malta) auch legale Online Casinos. 

Wir haben daher an dieser Stelle speziell für interessierte Spieler aus Deutschland beliebte und vor allem legale Online Casinos herausgesucht. Da in deutschen Spielhallen gerne Casino Automaten der Marke Novoline, Merkur und Bally Wulff gespielt werden, haben wir uns auch online nach diesen bekannten Marken umgeschaut. Natürlich gibt es auch reichlich andere Spiele Marken in legale Online Casinos im Web, auf welche wir an dieser Stelle allerdings nicht näher eingehen möchten.

 Novoline Casinospiele:

Ovocasino
Quasargaming
Stargames

Merkur Casinospiele:

Sunmaker
Sunnyplayer
Stake7

Bally Wulff Casinospiele:

Sunmaker
Sunnyplayer
Stake7

legale online Casinos

Wie erkennt man legale Online Casinos?

Dazu sollte man vor Anmeldung in einem Online Casinos zunächst die Lizenz überprüfen. Bei seriösen Casinos findet man dies immer auf der Startseite im Footer-bereich ( unteren Teil) der Webseite. Steht dort nichts oder zumindest nicht von Europa, sollte man die Finger davon lassen. In einem Streitfall könnte es eventuell Probleme vor Gerichten geben. Und wer will schon gerne den Jackpot in einem Casino gewinnen, um in anschließend nicht zu bekommen?

Echte Alterskontrolle und Spielerschutz ist auch nur gewährleistet, wenn das Gütesiegel dort zu finden ist. Wichtig dabei ist, Spieler müssen mindestens 18 Jahre alt sein und vor einer Auszahlung das bestehende Konto mittels verschiedener Dokumente wie Visa Karte oder Ausweis und einer aktuellen Rechnung verifizieren. Im Vergleich zu Spielhallen haben legale Online Casinos einen deutlichen besseren Standard bei der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften.

Was sind legale und illegale Spielautomaten?

Das Thema “Glücksspielautomaten” ist sehr heikel und verunsichert die meisten Gamer. Über die wichtigsten Fragen wegen dieses Problems berichten wir in dem nachstehenden Artikel.

Was sind legale und illegale Spielautomaten?

Spielautomaten gehören zu den beliebtesten Glücksspielen, von denen Jung und Alt, Männer sowie Frauen und Kinder begeistert sind. Aber Anfänger, die mit den Glücksspielen erst beginnen, sowie erfahrene Spieler haben oft mit der Legalität der Spielautomaten zu tun. Selbstverständlich möchten die Spieler gute online casinos besuchen und dort risikolos spielen. Dies betrifft auch Geldspielautomaten offline. Die Frage der Legalität gilt als heikel und verunsichert die meisten Glücksspieler. Man denkt daran, ob man überhaupt legal Spielautomaten online bzw. offline spielen darf? Und welche Konsequenzen kann man erwarten, wenn das Spiel illegal ist?

In verschiedenen Ländern der Welt wird die Frage der legalen Glücksspiele unterschiedlich gehandhabt. Es gibt Länder, wo Geldspielautomaten ganz verboten sind. Was Deutschland angeht, darf man hier in der Regel nur in den Casinos spielen, die eine nationale Lizenz haben. Folglich gelten solche Glücksspiele, inklusive Spielautomaten, als legal. Und umgekehrt: wenn es keine Lizenz gibt, ist es dem Betreiber verboten, Glücksspiele anzubieten.
Trotzdem haben nicht alle Casinos des Landes die Lizenz. In diesem Fall gibt es natürlich Schlupflöcher, die von illegalen Casinobetreibern gerne benutzt werden. Sie können zum Beispiel über eine echte Lizenz verfügen, die in einem anderen Land erworben wurde. In der Regel befindet sich die Unternehmenssitz auch im Ausland. So kann sich zum Beispiel der Sitz auf einer Insel befinden. Dort akkumulieren sich auch die Server, sämtliche Services und Gerichtbarkeit von Online Casinos.

Vegas slots

Im Grunde genommen ist das Spielen in Online Casinos verboten. Aber es sind keine Fälle der strafrechtlichen Verfolgung solcher Spieler bekannt. Die Vorschriften können eigentlich geändert werden. Man kann nur vermuten, dass momentan niemand genau weiß, ob hier das EU-Recht eingreifen kann.

Spielautomaten offline: Sie können betrogen werden

Auch wenn man über die legalen Spielautomaten offline spricht, kann man sich nicht sicher sein, dass sie den Benutzern guttun. Als Beispiel kann das sogenannte Punktespiel erwähnt werden. Dieses Spiel wurde vor kurzem praktisch in allen Geldspielautomaten in Deutschland praktiziert. Der eingeworfene Geldbetrag wurde sofort in Punkte umgewandelt. Damit wurden alle gesetzlichen Regelungen zum Höchsteinsatz und zum Maximalverlust, sowie zur Spieldauer ausgehebelt. Besonders gefährlich war ein solches Spiel weil die Spieler dabei jeden Bezug zum Geld verlieren. Nach dem Verbot, der sogenannte Punktespiele betraf, mussten hunderttausende Geldspielautomaten ausgetauscht oder umgerüstet werden.

Die Zocker können auch auf eine andere Weise jahrelang betrogen werden. Wie kann dies passieren? Natürlich, durch manipulierte Software, die in den Spielautomaten eingesetzt wird. Diese Software lässt wenigere Auszahlungen an die Gewinner durch, weil sie die Betriebsergebnisse manipuliert. Die Geldautomaten spucken weniger Geld als vorgesehen und die Spieler verlieren. Die Legalität der Geldautomaten wird durch den Dachverband “Die Deutsche Automatenwirtschaft” überwacht.

Fazit: Die Frage der Legalität von zahlreichen Casinos und Spielautomaten bleibt offen. Den Zockern kann nur eins beratet werden: wenn Sie Spielautomaten spielen möchten, können Sie das ohne strafrechtliche Konsequenzen tun. Man muss aber darauf achten, wie sich die rechtliche Lage im Land ändert.

Fake News in Sachen Glücksspiel?

Falschmeldungen oder Unwissen bei der Glücksspielbehörde?


Die rechtliche Sachlage in Deutschland bei Glücksspiel ist leider nur in einer einzigen Angelegenheit eindeutig. Es gibt nämlich immer noch keine echte wirksame Regulierung durch unsere Politik nach geltenden EU-Recht. Noch schlimmer – sogar staatliche Behörden verbreiten dazu Falschmeldungen auf ihren Homepages. Hier eine aktuelle Meldung der LDS vom 23.02.2017, welche offensichtlich gleich zwei mal falsch argumentiert bzw. informiert. 

(…) Die Veranstaltung von Casinospielen im Internet (sog. Online-Casinospiele) ist verboten (§ 4 Abs. 5 GlüStV) und kann von der LDS untersagt werden. Ebenfalls verboten ist die Werbung für Online-Casinospiele – sowohl im Internet, als auch offline (§§ 5 Abs. 3 Satz 1, Abs. 5 GlüStV).

Falsch! Denn ganz aktuell berichtete die „Süddeutsche“ in diesem Zusammenhang – 

In Bezug auf die Sportwetten schreibt die Kommission in dem Brief von „eventuellen Widersprüchen“, mit Blick auf illegale Online-Kasinos gar von „keiner tragfähigen Lösung“. Damit erneuern die Beamten ihre Kritik an den deutschen Glücksspielregeln. Weil diese aus Brüsseler Sicht gegen Europäisches Recht verstoßen, hat sie ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik vorbereitet. (spielotheka.de)

und weiter auf der Webseite der Landesdirektion Sachsen:

Trotz des eindeutigen glücksspielrechtlichen Verbots werden auf dem deutschen Glücksspielmarkt unzählige Online-Casinospiele angeboten, die gegen das Internetverbot verstoßen. Sowohl das Anbieten der Spiele, als auch die Spielteilnahme sind strafbar  (§§ 284, 285 StGB) (…)  [lds.de]

Falsch! Man bezieht sich am Ende dieser Aussage auf ein Urteil von 2015, welches längst in höherer Instanz wieder gekippt wurde – 

Die Verteidiger Peter Weitzdörfer der Kanzlei Weitzdörfer & Wittl sowie Claus Hambach, LL.M., der Kanzlei Hambach & Hambach Rechtsanwälte erreichten, dass das Urteil des AG München mit Entscheidung vom 28. Juli 2016 von dem LG München in der Berufungsinstanz aufgehoben und das Verfahren wegen fehlender Anwendbarkeit deutschen Strafrechts eingestellt wurde. Von den zahlreichen Argumenten, welche gegen die Verurteilung durch das AG München sprachen (vgl. hierzu die Urteilsanmerkung von Claus Hambach, LL.M. und Dr. Bernd Berberich in ZfWG 2015, 150 ff.) griff somit bereits das Erste durch. Aber auch nach Maßgabe der aktuell chaotischen Regulierungssituation im Glücksspielbereich hätte das Urteil des AG München, insbesondere unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH in der Rechtssache Ince (Urteil vom 4. Februar 2016 – C-336/14 mit Anmerkung von Prof. Hans Kudlich und Dr. Bernd Berberich in ZfWG 2016, 126 ff.) keinen Bestand haben dürfen. (spielautomatenforum.de)

(Screenshot vom 23.03.2017)

Und deshalb an dieser Stelle nochmals – der EuGH stellte im Februar 2016 eindeutig fest – der deutsche Glücksspielstaatsvertrag ist rechtswidrig. Punkt!

VR Casinos – Virtual Reality

Neuer Trend – VR Casinos

Werden sich VR Casinos demnächst auch in der mobilen Internet-Glücksspielwelt durchsetzen? Sicherlich! Denn schon jetzt sind VR Spiele auf den mobilen Endgeräten, wie Smartphone oder Tablet der absolute Renner. Und so haben die ersten Hersteller den Start von VR Spielen in VR Casinos bereits bekannt gegeben. So zum Beispiel der renomierte Softwarehersteller Netent mit dem VR Spiel Jacks World. Andere sitzen ebenfalls in den Startlöchern.

VR Casinos Video – Demo Jack`s World

Was benötigt man um VR Casinos spielen zu können?

Wichtigstes Utensil ist dabei die VR Brille, welche erst die virtuelle Realität ermöglicht. Man unterscheidet aktive (z. B. Shutterbrillen) und passive Technologien (z. B. Polfilter oder Infitec).  Schon in ein paar Jahren könnten aber auch andere Technologien zur Anwendung kommen. Die Entwicklung in diesem Bereich läuft momentan schon fast in futuristischer Lichtgeschwindigkeit.

vr casinos

Über VR Brillen Risiken – Sucht:

Die Hardware, welche derzeit auf dem Markt zu haben ist, bürgt aber auch für, sagen wir mal, gewisse Gefahren. Während einige Spieler über Schwindel und Kopfschmerzen klagen, haben andere VR Spieler ganz andere Probleme. Denn wer längere Zeit mit solch eine VR Brille gespielt hat, empfindet die Rückkehr in die normale Welt als nicht mehr so schön und grau.

In der VR Welt werden nämlich bunte Farben und glücklichere Lebensbereiche vorgegaukelt. Schnell will man also wieder die VR Umgebung genießen – na dämmerts? Genau das sind typische Suchterscheinungen von  Drogen und Rauschmitteln. Hinzu würde nun auch noch die Glücksspielsucht kommen, was die Suchtgeschichte eben noch verstärkt.

Fazit: So genannte VR Casinos werden wohl kaum noch aufzuhalten sein. Gerade bei der jüngeren Generation steht VR ganz weit oben in der Hitliste. Und auch sie sind längst zur Zielgruppe für VR Casinos geworden, denn auch die Teenager werden irgendwann mal älter. Dennoch sollte man sich den Risiken und Nebenwirkungen jeder Zeit durchaus bewusst sein.

Statistik Online Casinos – Monate Gewinn

Die Statistik Online Casinos nach Monate Gewinn

Wir haben schon einige Angaben zu Statistik Online Casinos auf unserer Webseite veröffentlicht. Nach Stunden, nach Tagen und nach Wochentagen usw. wurde da schon einiges zu Online Casinos bzw. Spielhallen und Spielotheken geschrieben. Doch wie sieht es eigentlich die Statistik nach Monaten in den Casinos im Internet aus? 

Wir haben mal unsere eigenen Affiliate-Statistiken dazu herangezogen:

Januar +++++
Februar ++++
März +++++
April +++
Mai +++
Juni ++
Juli ++
August +
September ++
Oktober +++
November +++
Dezember +++

Diese Auswertung haben wir an dieser Stelle einmal in ein Diagramm übernommen.

Statistik online casinos

Wer sich übrigens für weitere Statistiken zu Gewinnen an Spielautomaten und Slots interessiert, findet hier allerhand nützliche Informationen dazu. Diese Auswertungen sind nicht etwa frei erfunden, sondern basieren auf tatsächlichen Gewinnen von Spielern in den Online Casinos!

Fazit: Anfang des Jahres läuft es laut Statistik Online Casinos richtig gut für den Spieler mit Gewinnen. Ab April gehen die Chancen auf einen Gewinn langsam nach unten und erreichen in den Sommermonaten ihren Tiefstand. Zum Ende des Jahres steigt die Gewinnmöglichkeit wieder an. Also in den Sommermonaten lohnt es sich mehr das Geld nicht in Online Casinos zu bringen, sondern lieber am Strand mit jungen blonden Dingern zu verpulvern. Das kostet zwar auch jede Menge Scheine aber den Spaß-Faktor sollte man nicht unterschätzen.

In welchen Online Casinos wurden diese Statistiken gemessen?

Wir haben dazu die bekannten und relevanten Online Casinos mit der Software von Novomatic, Merkur und Bally Wulff herangezogen. Dazu gehören die Casinoportale Stargames, Ovocasino, Quasargaming, Sunmaker, Sunnyplayer und Stake7. Alle aufgelisteten Anbieter besitzen eine europäische Casino Lizenz bzw. auch deutsche Lizenz in Schleswig-Holstein. Lobenswert – sie sind daher uneingeschränkt in Deutschland spielbar und unterstehen der strengen gesetzlichen Vorschriften der Europäischen Union. Zuletzt hatte dies der EuGH mehrfach durch seine Urteile bestätigt.

Wissenswertes: Unter folgendem Link findet man zudem eine Übersicht der besten Online Casinos.

Auszahlungsquoten Online Casinos

Video zur Erklärung der Auszahlungsquoten Online Casinos

Zum Thema Auszahlungsquoten Online Casinos haben wir auf YouTube ein interessantes Video gefunden. Darin wird erklärt, worum es sich bei Auszahlungsquote, Auszahlungsrate oder Gewinnwahrscheinlichkeit in Online Casinos handelt. Auch wird auf diverse Strategien beim Casino-spiel eingegangen.

Video Auszahlungsquoten Online Casinos

Kommentar unter dem Video:

(…)  Auszahlungsquoten Online Casinos von 96% bedeutet, dass Du theoretisch erwarten kannst, bei einem Einsatz von 100,- Euro 96 zurück zu bekommen, während das Casino € 4 kassiert.  Um möglichst hohe Gewinne zu erzielen, suche nach Spielen und Anbieter mit einer Auszahlungsrate nahe 100 %. Von allen Glücksspielen schneidet das staatliche Lotto mit einer Auszahlungsquote von 45 bis 50 % am schlechtesten ab. Es folgen die Spielhallen mit maximal 65 %. (…)

Höchste Auszahlungsquoten Online Casinos:

Die besten Auszahlungsquoten Online Casinos findet man beim Baccarat mit 98,76 bis 98,94 % oder beim europäischen Roulette mit 97,3. Ganz stark ist Black Jack mit 98,5 bis 99,83 % oder auch Poker mit bis zu 100,77 %. Letztere beide Spiele sind nicht nur mit Glück, sondern eben mit Köpfchen zu gewinnen. Deshalb gibt es auch Pokerspieler, die eben in den Turnieren immer gewinnen oder zumindest jedes Mal aufs neue ziemlich weit gekommen sind. Man nennt solche Spiele auch gerne strategische Casino-spiele. Die durchschnittliche Auszahlungsquote Online Casinos beträgt 97,5%. darin sind alle angebotenen Spiele der jeweiligen Casinos im Internet zusammengefasst.

Wo finde ich die Auszahlungsquoten Online Casinos?

Gute Online Casinos geben ihre hohen Auszahlungsquoten immer direkt auf ihren Webseiten an. Das ist wirklich fair und transparent dem Spieler gegenüber. Aufpassen sollte man trotzdem, da hohe Auszahlungsquoten Online Casinos nicht unbedingt den Gewinn garantieren. Langfristig  verliert man eben trotzdem, aufgrund des geringen Hausvorteil für die Bank! Und auch die Gier frist Geld!

auszahlungsquoten online casinos

(Foto: stake7.de)

Leider ist dies seit einigen Jahren in Spielhallen und Spielotheken von Deutschland kein zwingender Standard mehr.  Dort kann man die Auszahlungsquote nur noch „fühlen“. Und sie ist „gefühlt“ wirklich nicht sehr hoch. Deshalb lieber dort nicht mehr spielen!

EuGH: Regelung für Online Casinos nicht tragfähig

Na wer hätte da etwas anderes erwartet? Die EU-Kommission bezeichnet die geplante Reform für Online-Kasinos als nicht tragfähig, so berichtet die Süddeutsche. Online Casinos gelten bei staatlichen Behörden trotz geltender EU-Lizenz immer noch als rotes Tuch – zu Unrecht!

(…) Denn auch die geplante Reform der Regulierung fällt bei der EU-Kommission durch. Im Oktober hatten die Bundesländer eine Neufassung des Glücksspielstaatsvertrags beschlossen und der Brüsseler Behörde zur Prüfung vorgelegt. Sie soll ab 2018 gelten. In einem vertraulichen Antwortschreiben lässt die Kommission keinen Zweifel daran, dass sie die Gesetzesnovelle für unzureichend hält. In Bezug auf die Sportwetten schreibt die Kommission in dem Brief von „eventuellen Widersprüchen“, mit Blick auf illegale Online-Kasinos gar von „keiner tragfähigen Lösung“. Damit erneuern die Beamten ihre Kritik an den deutschen Glücksspielregeln. Weil diese aus Brüsseler Sicht gegen Europäisches Recht verstoßen, hat sie ein Vertragsverletzungsverfahren gegen die Bundesrepublik vorbereitet. Bislang ist allerdings offen, ob und wann es eröffnet wird (…) [süddeutsche.de]

So werben Online Casinos im Internet für ihr Angebot:

Aber im Prinzip ist das auch alles nichts Neues aus Brüssel. Denn der deutsche Glücksspielstaatsvertrag wurde ja Anfang 2016 vom obersten europäischen Gericht bereits als rechtswidrig eingestuft und somit ausreichend gerügt. Hat also hierzulande auch keine gesetzliche Wirkung mehr – auch in Sachen Online Casinos!

Reine Online Casinos gibt es ohnehin kaum noch. Alle so genannten Sportwettenanbieter verdienen ihr Geld auch schon jetzt mit Online Casinos, Live Casino oder Poker. Und an das Märchen vom guten staatlichem und schlechten privatem Glücksspiel glaubt hierzulande schon lange keine mehr. Während es zum Beispiel in Spielhallen im Jahre 2017 immer noch keine Selbstsperre als Suchtschutz gibt, kann man dies online mit wenigen Klicks erledigen.

Netzsperren in der Schweiz beschlossen

Schweizer Casino Connection setzt sich durch – Nationalrat beschließt Netzsperren

Ja sie haben es wirklich getan. Die Politik in der Schweiz versucht mit Netzsperren für Online Casinos ihre Monopolstellung in Sachen Glücksspiel zu sichern. Dass solche Maßnahmen ein fatales Zeichen in Sachen Meinungsfreiheit sind, sollte den werten Politikern bekannt sein. Doch nicht nur das ist ziemlich dumm, denn die so genannten Netzsperren sind auch für Laien mit nur wenigen Klicks zu umgehen. 

Um ausländische Anbieter von Online-Geldspielen aus dem hiesigen Markt zu drängen, lässt die Schweizer Politik den Zugang zu deren Websites sperren. Nach dem Ständerat sprach sich gestern auch der Nationalrat deutlich für Netzsperren aus. Und das, obwohl dieses protektionistische Mittel weder wirksam noch verhältnismäßig ist. Sondern – noch schlimmer – einen Dammbruch für andere Branchen darstellt, die sich ebenfalls von ausländischen Konkurrenten bedrängt fühlen. (Quelle)

Wie kann man Netzsperren für Online Casinos umgehen?

Zum Thema Sperren für Online Casinos umgehen hatten wir bereits im Vorfeld ausführlich auf unserer Webseite berichtet:

Das diese Form von Internet Zensur gegen jedes Grundrecht verstößt, sollte Jedem klar sein. Doch selbst eine Umsetzung solcher Netzsperren für Online Casinos lässt sich dann mit wenigen Handgriffen umgehen. Denn die Zeiten von lahmen Proxy Servern sind längst Geschichte. Heute gibt es gleich Browser, welche die Anonymität im Internet gewährleisten. In den einschlägigen Foren zum Thema Automaten findet man dazu schnell die gewünschten Informationen. So kann der Browser Tor kostenlos heruntergeladen werden, bei dem die IP verschleiert wird und somit das Herkunftsland für die Netzsperre unerkannt bleibt. Es sollen ja lediglich auch nur die Schweizer Casino Spieler von den bösen privaten Casinos im Internet abgehalten werden.

netzsperren

Gibt es überhaupt eine echte taugliche Möglichkeit Netzsperren zu umgehen?

Nein. Man muss im Browser oder im Computer eine Einstellung ändern. Die Adresse des DNS-Servers besteht aus vier Zahlen, die muss man angeben, schon greift der Browser auf ein anderes Adressverzeichnis zu, im Ausland zu Beispiel. So einfach kann man die Netzsperre umgehen.