Bally Wulff Top bei Stake7

Nachdem es lange Zeit sehr ruhig um das beliebte Online Portal Stake7 geworden war, gibt es nun wieder erste Lebenszeichen. Oder besser gesagt, Stake7 war nie richtig weg. Weg sind nur die Merkur Spiele, aber das konnte man ja zum Glück mit den deutschen Games von Bally Wulff aus Berlin wieder kompensieren. Dort findet man nun das volle Programm unter dem Namen Gamomat.

So wirbt man aktuell bei Stake7 für sein Angebot

Aufmerksam waren wir durch einen ansprechenden Artikel auf Gamblejoe zum Thema Stake7 geworden, welche uns animierte, auch mal wieder das ehemalige Merkur Online Casino Nummer 1 zu besuchen. Und was uns dabei auffällt – es gibt eigentlich noch mehr als die beliebten Bally Games. So findet man auch Spiele der Softwarehersteller Microgaming, NetEnt, EGT, ORYX, NextGen und Play’n GO auf der Webseite. Ehrlich gesagt, Merkur vermisst hier keiner so richtig. Schön wäre es trotzdem, wenn endlich auch wieder die Merkur Spiele in Deutschland verfügbar wären, ebenso die Novomatic Games.

Angeblich soll das im Sommer 2018 passieren. Eine echte Regulierung nach EU Recht ist nämlich längst überfällig. Und wenn es schon der staatliche Lotto-König bekannt gibt, dann wird wohl auch etwas daran sein:

„Meine Sorge ist, dass man einen Schritt zur Legalisierung der Online-Casinos geht“, fürchtet er.

Aber warum sollte man Angst vor einer gesetzlichen Regulierung bzw. Spielerschutz per Gesetz haben? Geht es denn dem staatlichem Glücksspiel nicht in erster Hinsicht um den Schutz der Spieler? Ist das nicht eine Herzensangelegenheit für unsere edlen Lottofürsten? Zumindest wird dies ja immer lautstark behauptet und als Grund der Unterdrückung von privaten Anbietern genannt. Und nun jammern sie, weil es so kommt, wie es längst schon hätte kommen müssen! Oder weil sie etwa ihre schönen Einkommen in Gefahr sehen? Bis zu 300.000 Euro im Jahr sollen das ja bei den besten Lotto-Funktionären sein…