Novoline, Merkur und Bally Wulff

Spielautomaten, Spielhallen und News aus der Zockerszene

Novoline out – EGT und Netent in

Novoline Spiele sind weg – Spieler machen mit EGT und Netent weiter

Die ehemaligen Novoline Online Casinos Quasargaming und Ovocasino bieten seit Ende Dezember 2017 keine Novoline Spiele (Slots) auf ihren Portalen an. Das sind die schlechten Nachrichten. Falls nun jemand glaubt diese beiden Casinos würden diese Krise nicht überstehen, der täuscht sich jedoch gewaltig. Denn der Schinken rollt weiter – nun nur mit EGT und Netent Spielen.

EGT und Netent kurz vorgestellt:

Euro Games Technology (EGT) wurde 2002 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bulgarien. Das Unternehmen war schon immer stolz auf seinen Ruf als eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in der globalen Spieleindustrie. Die Aktivitäten des Unternehmens betreffen die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb einer breiten Palette von Gaming-Produkten. https://www.egt-bg.com/en/home

NetEnt ist ein führender Anbieter von Premium-Gaming-Lösungen für die weltweit erfolgreichsten Online-Casino-Betreiber. Wir waren ein echter Pionier, der den Markt mit aufregenden Spielen antreibt, die von unserer hochmodernen Plattform angetrieben werden. Unsere talentierten Mitarbeiter sind stolz darauf, flexible digitale Casinolösungen zu liefern, damit unsere Kunden gleichzeitig einzigartig, erstklassig, informiert und vorausschauend sein können. https://www.netent.com/en/

Warum ist Novoline / Novomatic so urplötzlich plötzlich ausgestiegen? Das war doch ein absoluter Millionen-markt !!!

“Experten vermuten derzeit eine anstehende Regulierung des Glücksspielmarkt nach EU-Richtlinien in Deutschland noch in diesem Jahr. Wer jetzt also bei dieser geheimen Vereinbarung hinter verschlossenen Türen mitspielt, darf sich dann vielleicht über eine Lizenz hierzulande freuen. Alles aber auch nur reine Spekulation! “ spielotheka.de berichtete bereits

 

2 Kommentare

  1. Der Grund ist ganz einfach: Novoline stammt von dem österreichischen Glücksspielkonzern Novomatic. Der ist drittgrößter Teilhaber bei den Casinos Austria, welche ua die staatlich konzessionierten Spielbanken in Niedersachsen betreiben. Man fürchtete möglicherweise einen Verlust dieser lukrativen staatlichen Konzessionen.

  2. Alex

    19. Januar 2018 at 9:54

    Nun ja aber bei 20 Millionen Spielern zum Beispiel bei Stargames erscheinen diese Konzessionen bei den staatlichen Spielbanken wie Peanuts. Da muss schon noch mehr dahinter stecken, wenn man diese Einnahmen einfach so aufgibt.

Schreibe einen Kommentar