Spielotheka.de: Spielautomaten News

Novoline, Merkur und Bally Wulff Spielautomaten

Schlagwort: Online Spiel

Der Staat muss die Kontrolle über das Online-Glücksspiel zurückgewinnen

Na da stimmen wir doch zu 100 Prozent zu! Doch hat der Staat überhaupt jemals schon Kontrolle über das Online Glücksspiel besessen? Wir können uns gerade nicht daran erinnern. Trotzdem sind die aktuellen Worte von Hans Jörg Arp und Wolfgang Kubicki ein wichtiger Ansatz – 

2013-08-23 - Wolfgang Kubicki - 8689

(…) Zur Branchenanalyse des „Handelsblatt Research Institute“ zum illegalen Online-Glücksspiel erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Hans-Jörn Arp: „Es ist erschreckend, wie schnell das illegale Glücksspiel hierzulande wächst. Noch erschreckender ist aber, dass der Staat es zulässt, dass sich direkt unter seiner Nase der Online-Schwarzmarkt immer weiter ausbreitet. Die Zahlen machen mehr als deutlich, wie überfällig eine Regulierung ist. Genau das hatte die schwarz-gelbe Vorgängerregierung mit dem Glückspielgesetz getan. Darum ist es bis heute nicht nachvollziehbar, warum die rot-grüne Landesregierung diesen Weg beendet hat und dem Glücksspielstaatsvertrag beigetreten ist.“

Arp verwies darauf, dass die Nicht-Regulierung auch einen finanziellen Schaden in Milliardenhöhe für die Länder bedeute. Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Wolfgang Kubicki, erklärt: „Jedes Jahr lässt sich Schleswig-Holstein viele Millionen Euro entgehen, weil Rot-Grün sich weigert, den Online-Glücksspielmarkt zu regulieren und unter eine staatliche Aufsicht zu stellen. Wir werden diesen falschen Weg beenden und dafür sorgen, dass der Staat beim Online-Glücksspiel wieder die Kontrolle erhält“, unterstrich Kubicki (…)

*CDU / FDP Fraktion im Landtag von Schleswig-Holstein

Leider ist die neuerliche Glücksspiel Reform der Bundesländer auch nur Makulatur und bringt keiner Partei absolute Rechtssicherheit, sondern fördert lediglich auch weiterhin den grauen Markt. Das hatte die EU Kommission bereits direkt nach Erscheinen der Vorlage der Änderung des Glücksspielstaatsvertrag bekannt gegeben.

Chilli Gold 2 mit Stellar Jackpot

Chilli Gold 2 oder es muss nicht immer Novoline, Merkur oder Bally Wulff sein

So ist Chilli Gold 2 mit angeschlossenem Stellar Jackpot für unsere Redaktion wohl sicher das beste Spiel außerhalb des Novoline, Merkur und Bally Wulff Universum. Kaum ein anderes Spiel kann sonst den etablierten Herstellern wohl sonst das Wasser reichen.

Chilli Gold 2 Video

Spielbar ist das Game Chilli Gold 2 zum Beispiel beim Anbieter Mybet, wo es auch kostenlos für Alle bereit steht.

chilli gold 2

Doch was macht das Spiel Chilli Gold 2 eigentlich so gut?

Ganz einfach – die mexikanischen Spielelemente sowie der dazugehörige Sound sind schon eine echte Augenweide. Hinzu kommt der Anreiz auf insgesamt 3 – 18 Chilli-scharfe Freispiele mit Mega-Gewinnchance. da das Spiel nun mit dem Stellar Jackpot gekoppelt wurde gibt es noch ein weiteres inkludiertes Minispiel im Weltraum mit Mini, Minor oder Major Jackpot.

Chilli Gold 2 Stellar Jackpot

Insgesamt 7 Stufen müssen beim Stellar Jackpot mit 3 Leben erklettert werden, um in den Genuss der Ausspielung zu kommen. Findet man nun noch die 3 Major Symbole (siehe Video)  darf man sich über eine große Summe je nach gewähltem Einsatz freuen. Dieses zusätzliche Feature wertet das ohnehin schon super Spiel Chilli Gold 2 weiterhin ordentlich auf und macht es zum absoluten Tophit. Bitte mehr solcher Spiele, dann muss es wirklich nicht immer Novoline, Merkur oder Bally Wulff sein.

Bewertung – Chilli Gold 2 :

9/10 Punkten (bestes Spiel)

Letzte Meldung aus dem Hause Mybet:

Am 21. März 2017 wird die neu entwickelte IT-Plattform für das Sportwetten- und Gaming-Angebot von mybet unter www.mybet.com vollständig in Betrieb gehen. Die Einführungsphase der neuen Hard- und Software, welche die Basis für das zukünftig deutlich verbesserte Produktangebot bilden, wird damit abgeschlossen. Die neue mybet-Plattform bietet nicht nur eine völlig neue optische Gestaltung, sondern auch ein deutlich erweitertes Wett- und Casinospiele-Angebot sowie eine Vielzahl neuer Funktionen. Das responsiv programmierte Design macht die mybet-Plattform dazu auf allen digitalen Endgeräten uneingeschränkt nutzbar.

Textquelle: mybet.com

Online Glücksspiel: Hick Hack – keiner sieht mehr durch

Online Spiel in Deutschland nicht illegal

Auf öffentlichen Webseiten diverser Bundesländer werden diesbezüglich falsche Informationen geliefert. Demnach soll das Spielen in Online Casinos für deutsche Spieler angeblich strafbar sein und bezieht sich damit auf ein unglaubliches Skandalurteil aus München im vergangenem Jahr. So zum Beispiel auf der Homepage des Landes Sachsen – traurig, traurig:

(…) Wer in Deutschland ohne die erforderliche Genehmigung der zuständigen Behörde öffentlich ein Glücksspiel veranstaltet oder dafür wirbt oder sich an einem öffentlichen Glücksspiel beteiligt, dem droht die strafrechtliche Verurteilung nach §§ 284, 285 StGB. Daraus folgt, dass sich Spieler – egal ob im Internet oder terrestrisch – darüber informieren müssen, ob das angebotene Glücksspiel in Deutschland erlaubt ist. Tun sie dies nicht, droht die strafrechtliche Verurteilung, worauf im schlimmsten Fall Freiheitsstrafe steht (…) [lds.de]

Diese „Blüte“ im juristischen Chaos rund um die Frage der Legalität von Online-Glücksspielen (hierzu ein Bericht der Rechtsanwälte Dr. Wulf Hambach und Claus Hambach, LL.M., vom 11. Januar 2015,  ist nun endlich Vergangenheit:

Die Verteidiger Peter Weitzdörfer der Kanzlei Weitzdörfer & Wittl sowie Claus Hambach, LL.M., der Kanzlei Hambach & Hambach Rechtsanwälte erreichten, dass das Urteil des AG München mit Entscheidung vom 28. Juli 2016 von dem LG München in der Berufungsinstanz aufgehoben und das Verfahren wegen fehlender Anwendbarkeit deutschen Strafrechts eingestellt wurde.

Von den zahlreichen Argumenten, welche gegen die Verurteilung durch das AG München sprachen (vgl. hierzu die Urteilsanmerkung von Claus Hambach, LL.M. und Dr. Bernd Berberich in ZfWG 2015, 150 ff.) griff somit bereits das Erste durch. Aber auch nach Maßgabe der aktuell chaotischen Regulierungssituation im Glücksspielbereich hätte das Urteil des AG München, insbesondere unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des EuGH in der Rechtssache Ince (Urteil vom 4. Februar 2016 – C-336/14 mit Anmerkung von Prof. Hans Kudlich und Dr. Bernd Berberich in ZfWG 2016, 126 ff.) keinen Bestand haben dürfen.

Hambach & Hambach Rechtsanwälte PartG mbB

Haimhauser Str. 1
80802 München
Germany