Schlagwort-Archive: Lottoland Stiftungen

Lottoland Stiftung – Antwort auf staatliche Heuchelei?

Lottoland Stiftung mit „gemeinnützigen Zwecken“

Das staatliche Lotto bekommt von den privaten Lotto-Anbietern erneut frischen Gegenwind. So hat nun auch Lottoland ( Sitz Gibraltar) eine eigene Stiftung gegründet, welche den Sport zukünftig hierzulande fördern soll. Bisher war dies einer der Hauptgründe der deutschen Lotto-fürsten, dass Lotto spielen fest in der Hand des staatlichen Monopols liegen sollte.

Nun scheint aber auch das letzte große Argument flöten zu gehen. Denn was Lotto kann, können private Lotto-Vermittler schon längst, und noch dazu meist besser bzw. professioneller:

(…) Die Lottoland Stiftung mit Sitz in Hamburg verfolgt gemeinnützige Zwecke zur Förderung des Sports von behinderten und nichtbehinderten Menschen. Zusätzlich werden gemeinnützige Projekte verwirklicht, die der Förderung des bürgerschaftlichen Engagements zugunsten gemeinnütziger, mildtätiger und kirchlicher Intentionen dienen. Gefördert werden vorrangig Projekte im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Darüber hinaus können grundsätzlich auch Projekte in anderen Ländern gefördert werden. Menschen mit Behinderung haben oftmals zu wenig Möglichkeiten, ihre sportliche Begabung und das damit verbundene Potenzial voll zu entfalten. Die Lottoland Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei dieser Aufbauarbeit unterstützend zu helfen. Sportbegeisterte Menschen und jene mit Behinderung sollen mit Hilfe der Lottoland Stiftung ihre sportlichen Träume voll entfalten können (…) [lottolandstiftung.de]

Chris Tarrant Phooto

Die Zukunft des Lotto: 

Die Zukunft des Lotto liegt ganz klar im Internet. Durch die allgemein verbreitete Nutzung des Internets und durch den alltäglichen Umgang mit vielen Anwendungen wird auch das Online-Lottospielen immer verbreiteter. Die hohe Attraktivität der ausländischen Lottoangebote, im Gegensatz zu den öffentlichen, staatlichen Angeboten, hat dazu geführt, dass immer mehr junge Lottospieler, also die zukünftige Generation, zunehmend im Internet spielen und damit den öffentlichen Anbietern den Rücken zukehren werden. Der regulierte Markt profitiert derzeit noch von so genannten Lock-In-Effekten, die ältere Spieler davon abhalten, zu den privaten Anbietern zu wechseln. Stirbt diese Generation aus, stirbt auch das herkömmliche Lotto. Portale wie Lottoland gehören dann sicherlich zu den Marktführern.