Spielautomaten Aufsteller Gier

Wirt ( Aufsteller) knackt eigenen Spielautomaten

Angeblich aus Geldnot „borgte“ sich ein Wirt in Unterfranken den Inhalt seines aufgestellten Automaten und verschwand. 

(…) Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, hatte ein Automatenaufsteller das Gerät in der Wirtschaft in Mellrichstadt (Landkreis Rhön-Grabfeld) überprüfen wollen. Dabei teilte ihm eine Angestellte mit, der Chef lasse ausrichten, dass er vor einiger Zeit wegen eines finanziellen Engpasses den Automaten aufgebrochen habe und sich Geld „geborgt“ habe. Was der Wirt, der derzeit verschwunden ist, nicht bedachte: An dem Automaten hat er zusätzlich einen Sachschaden von gut 3.500 Euro verursacht (…) [idowa.de]

Bundesarchiv Bild 183-82264-0010, Wismar, MS Fritz Heckert, Übergabe
*Foto beispielhaft

Keine Ahnung ob das Aufstellen von Spielautomaten wirklich so ein mieses Geschäft ist oder was den armen Wirt dazu antrieb, den Spielautomaten illegal zu leeren. Nicht selten sind aber solche Menschen selber spiel-süchtig geworden und verlieren ihr eigentlich gewonnenes Geld gleich wieder. Das ist eben die andere Seite des goldenen Geschäfts. Anfällig für Automaten-sucht ist natürlich auch immer das Personal.

Zur Risiken und Nebenwirkungen lesen sie bitte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.