Retroartikel: Was Spielhallen tatsächlich auszahlen

Reale Gewinnausschüttung 60 Prozent in Zahlen

Tasächlich sollen in den Spielotheken rund 60 Prozent der Einsätze an die Spieler ausgezahlt werden, die Realität sieht aber auf Grund des hohen Suchtpotenzial deutlich anders aus.

Hier mal eine Monatsaufstellung des Umsatzes einer gut laufenden Spielothek ohne Konkurrenz in einer Kleinstadt bis zu 10.000 Einwohnern. ( max.12 Spielautomaten Mix Novoline/Novostar und sonstige Walzengeräte /144 m² Fläche)

Tag / Einnahnen /Auszahlungen

1. / 1800 / 540

2. / 1550 / 300

3. / 700 / 50 ( Wochenende)

4. / 400 / 50 (Wochenende)

5. / 550 / 200

6. / 600 / 60

7. / 800 / 150

8. / 550 / 50

9. / 900 / 100

10. / 1000/ 350 ( Wochenende)

11. / 450 / 150 (Wochenende)

12. / 600 / 50

13.  / 450 / 20

14. / 500 / 100

15. / 1300 / 250

16. / 1100 / 150

17. / 850 / 400 ( Wochenende)

18. / 550 / 50 ( Wochenende)

19. / 400 /  20

20. / 600 / 100

21. / 450 / 300

22. / 600/ 50

23. / 700 / 150

24. / 300 / 20 ( Wochenende)

25. / 250/ 100 (Wochenende)

26. / 400 / 20

27. / 300 / 50

28. / 600 / 150

29. / 650 / 20

30. / 1950 / 550

GESAMT: 20300,- Euro

AUSZAHLUNG: 4570, – Euro

* Gewinnausschüttung Netto nach Münzwechsel am Wechsler  oder an der Kassentheke errechnet.

Fazit: Unterm Strich gehen nicht mal 25% an die zockende Spielergemeinde nach dem Münzwechsel an der Theke oder am Wechselgerät. Die offiziellen und schon recht geringen 60% Gewinnausschüttung an den deutschen Spielautomaten werden durch enorme Spielsucht bei Dauerspielern ( mehr als 6 Stunden), wie man sie bundesweit in den Spielotheken antrifft, noch drastischer gesenkt als viele vermuten.

In dieser Aufstellung  macht der Aufsteller einen satten montlichen Gewinn von 15750,- Euro abzüglich Steuern, Automatenmiete/kauf, Ladenmiete, Strom und Personal. Diese Aufstellung beruht auf Erfahrungswerten von Spielotheken-Personal.

Dieser Artikel ist von 09/20/2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.