Retroartikel: Trick mit 500 Euro Scheine

500 Euro Schein Trick

Angeblich hat ein Türke so in Wien ein paar Automaten abgezockt. Scheinbar waren die Spielautomaten sehr alt, denn heutzutage erkennen moderne Geräte durch den eingebauten Scheinprüfer diesen Schwindel sehr schnell.

Automaten in Österreich nehmen auch 500,- Euro Scheine

Und so funktioniert’s: Der 500 Euro Schein wird auf eine Plastikfolie geklebt und vorne längsseitig eingeschnitten, damit ihn der Automat nicht greifen kann. Dann wird eine Rückholschnur befestigt und der Geldschein vorsichtig in den Spielautomaten eingeführt. Dazu benötige man eine gewisse Fingerfertigkeit. Das Gerät zeigt dann 500 Euro Guthaben an, nun wird die Banknote mithilfe der Schnur wieder herausgezogen. Der vermeintliche Spieler lässt sich den vorgetäuschten Gewinn auszahlen.

Türke Faruk C. holte aus diversen Spielautomaten in Wien innerhalb von  vier Wochen sage und schreibe 50.000 Euro aus den Automaten raus.

Das erwartet Euch bei dem Betrug:

Acht Monate unbedingt plus 16 Monate bedingt wegen gewerbsmäßigen Betrugestat der Türke bekommen. Da er seine Komplizen verriet, wurde die Strafe milder angerechnet.

Quelle Google News

» by admin on 12/16/2009

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.