Retroartikel: Spielhallen Tops und Flops

Diese Webseite bietet mehr oder weniger nützliche Tipps zum Aufenthalt in einer Spielothek. Grund genug für uns, diese wertvollen Erfahrungen zu testen…

Vielleicht ist es Ihnen schon mal aufgefallen, in Spielhallen hängen grundsätzlich nie Uhren. Die Casinos versuchen mit aller Kraft zu erreichen, dass Sie das Zeitgefühl verlieren und nur noch an das Spielen denken.

Falsch, ich kenne Spielhallen mit großen Uhren, außerdem besitzt jeder heutzutage eine Armbanduhr oder ein Handy. Von daher ist dieser Tipp nutzlos. (Flop)

Wenn ich eins in all den Jahren, in denen ich Spielhallen besuche gelernt habe, dann ist es das man zu zweit immer mehr Kontrolle hat als allein. Wenn Sie zusammen mit einem Freund in Spielhallen oder Spielotheken gehen, können Sie sich gegenseitig kontrollieren.

Wahrscheinlich spielt Derjenige auch zu zweit am Automaten, ich habe wirklich noch nie größeren Unfug gelesen. (Flop)

Setzten Sie sich grundsätzlich feste Zeitspannen in denen Sie spielen möchten. Wenn Sie ein Casino besuchen und sich vorher denken: „Ach ich schau mal wies läuft und spiele einfach drauf los“, werden Sie sehr oft länger spielen als Sie es eigentlich wollen.

Richtig, natürlich sollte man sich immer ein gewisses Limit oder eine Zeitspanne setzen. Wichtig – Niemals die EC-Karte zum Spielen mitnehmen! (Top)

Wenn Sie vor einer Verabredung oder einem Treffen noch ins Casino oder in die Spielhalle möchten, sagen Sie wenn möglich demjenigen vorher Bescheid wo Sie sich aufhalten. Wenn Sie dann tatsächlich mal die Uhrzeit vergessen, weiß Ihre Freund/Freundin wenigstens wo Sie sich befinden und kann Sie wenn nötig kontaktieren.

Aha, ich kenne nur Leute welche ihre Spielsucht vor dem Partner verheimlichen. Niemand möchte natürlich aus seiner Anonymität geholt werden. Meist stört es auch, wenn man via Handy beim Zocken unterbrochen wird. (Flop)

» by admin on 05/31/2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.