Manipulation: Spielautomat zahlt alles aus

Nach der Leerspielung holten sich die Gauner das restliche Geld noch am Tresen ab und verschwanden aus der Spielstätte.

(…) Zwei Männer und eine Frau haben am Montagmittag gegen 12.30 Uhr in einer Ehinger Gaststätte in der Pfisterstraße mehrere hundert Euro aus einem Spielautomaten erbeutet. Wie die Polizei berichtet, gelang es ihnen, das Gerät so zu manipulieren, dass es sein ganzes Geld auswarf. Anschließend zeigte es noch immer ein Guthaben an, das sich die drei vom Personal der Gaststätte auszahlen ließen.Die Mitarbeiter überprüften anschließend den Automaten und erkannten den Betrug. Das Trio war da allerdings schon über alle Berge. Nach Beschreibung der Beschäftigten sind die Männer etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, haben einen dunklen Teint und schwarze Haare. Zur Tatzeit trugen sie dunkle Kleidung. Die Frau ist etwa 30 bis 35 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Sie hat schulterlange, blond gefärbte Haare und ist offenbar hochschwanger. Auch sie war dunkel gekleidet. Die Polizei hofft nun auf Hinweise von Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Ulm unter der Telefonnummer (0731) 188-1111 zu wenden (…) [swp.de]

Tipp: Also sucht euch am besten für den nächsten Manipulationsgang eine hochschwangere Mutter, natürlich in Schwarz gekleidet, dann klappts auch bei eventuellen Erwischen ganz bestimmt mit dem Freispruch vor Gericht…

» by admin on 02/15/2013