Retroartikel: Automaten in NRW manipuliert

So wurde erneut über Fälle von manipulierten Spielautomaten in NRW berichtet. So das beim Ordnungsamt Münster die Alarmglocken angingen. In diesem Jahr werden deshalb viele Spielhallen kontrolliert. Durch manipulierte Automaten-Software können Gewinnausschüttungen verringert oder ganz unterbunden werden.

Erstes Fazit:

(…) Bislang gebe es in Münster glücklicherweise noch keine Opfer zu beklagen, so Ordnungsamtsleiter Martin Schulze-Werner, „soweit wollen wir es erst gar nicht kommen lassen“.(…)
Durch die strengen Kontrollen des Ordnungsamtes verspricht man sich eine gewisse abschreckende Funktion in der Szene. Ob die Leute trotz Schulungen etwas Auffälliges an den Spielautomaten finden können, mag zu bezweifeln sein. Die Veränderungen in der Software sind oftmals nur vom Fachmann mit speziellen Prüfgeräten zu erkennen.

Na wenigstens die Ausweise der Besucher konnten durch das geschulte Personal überprüft werden – da ist ja wieder alles in Butter …

(…) In einem Punkt verteilt Schulze-Werner auch Lob an die Spielhallen-Betreiber: „Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz hatten wir in letzter Zeit kaum noch.“ Bekanntlich ist der Besuch von Spielhallen durch Jugendliche unter 18 Jahren verboten.

11/05/2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.