Nasenspray Naloxon bei Glücksspielsucht

Naloxon wird in der Notfallmedizin als Antidot bei Opiatüberdosierung durch entsprechende Drogen bzw. Medikamente, wie Heroin und Methadon, verwendet. Im Zusammenhang mit Atemdepression bzw. bei Atemstillstand angewandt, wirkt Naloxon (bei intravenöser Gabe) innerhalb von Sekunden. In der Anästhesie kann es auch bei relativer Opiatüberdosierung zur Beschleunigung der Aufwachphase und Aufhebung einer Atemdepression sowie in der Regionalanästhesie zur Beseitigung eines Opiatpruritus eingesetzt werden. wiki

Action photo of nasal spray on a black background
By robin_24 [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Nun soll das Mittel auch gegen Spielsucht eingesetzt werden:

Um dies zu überprüfen, werden in der kommenden Woche 130 Personen an einer placebo-kontrollierten Studie teilnehmen, die voraussichtlich ein Jahr dauern soll. „Das Spray gelangt innerhalb von Minuten ins Gehirn, daher ist es sehr nützlich für Spieler. Wenn das Verlangen nach dem Spiel einsetzt, benutzt man einfach das Spray“, sagt Professor Dr. Hannu Alho, der am Nationalen Institut für Gesundheit und Soziales in Helsinki zum Thema Suchtmedizin forscht. quelle