Fußballwetten boomen immer zu den internationalen Turnieren

So auch diesen Sommer wieder, wenn Deutschland, Spanien und England um die Europameisterschaft 2016 in Frankreich spielen. Selbst der angeschlagene Anbieter Mybet kann von den Spielen profitieren. Zuletzt hatte die Aktie dramatisch an der Börse verloren, nun geht es zumindest für einen Monat wieder etwas bergauf.

Doch es könnte sogar noch besser nach der Euro 2016 werden, denn Mybet kann eventuell mit einem warmen Regen in Millionenhöhe rechnen. So wird der Bundesgerichtshof eine Entscheidung nun am 12. Juli 2016 dazu bekannt geben. In den Rechtsstreit geht es um eine Klage auf Schadensersatz wegen der nach Ansicht von mybet illegalen, kartellrechtswidrigen Boykottierung ihres Geschäfts durch den Deutschen Lotto- und Totoblock.

Ähnlich wie auf andere private Anbieter wird seit Jahren durch staatliche Behörden und Lottogesellschaften eine regelrechte Hetzjagd durch diese veranstaltet. Und das, obwohl der Europäische Gerichtshof bereits zum dritten Mal die Verfassungswidrigkeit des deutschen Glücksspielstaatsvertrag im Februar 2016 festgestellt hatte. Ausländische Betreiber bzw. Bewerber von Glücksspielen dürfen derzeit nicht bestraft bzw. verfolgt werden!

Sollte man nun Mybet Aktien kaufen? 

Es spricht viel für eine Auferstehung des ehemals so erfolgreichem Portal Mybet. Neue Software im Sommer, anstehende Lizenz hierzulande (mit Vorsicht zu genießen!!!) und eine eventuelle Schadenersatzleistung. Dagegen spricht das schlechte Management der letzten Jahre. Und gerade in diesem Bereich fehlt leider immer noch der große Umbruch. Bisher mussten dies immer nur die Anleger ausbaden.  Und erst wenn auch in diesem Bereich endlich Fakten geschaffen werden, sollte man über einen Einstieg nachdenken. Bisher ist und bleibt es alles Spekulativ!