Lottogewinn von 14 Millionen bei Lottoland

Lotto Millionär mit Lottoland

Ein Chemnitzer gewinnt 14 Millionen im Lotto, nicht bei Sachsenlotto sondern bei Lottoland. So weit so gut, denn für die staatliche Lottogeselllschaft ist dieser Umstand vermeintlich illegal. Sie halten trotz für ungültig erklärten Glücksspielstaatsvertrag durch den EugH an ihrem Anspruch fest.

(…) Doch das Modell von Lottoland ist umstritten. „Die Lottoland Ltd. aus Gibraltar verfügt nicht über die notwendige deutsche Genehmigung, Lotterien wie beispielsweise Lotto 6aus49 in Deutschland online zu vermarkten“, erklärte Siegfried Schenek, Geschäftsführer der Sächsischen Lotto-GmbH (Sachsenlotto) als Reaktion auf den angeblichen 14-Millionen-Gewinn. Es handele sich außerdem um eine „Teilnahme an unerlaubtem Glücksspiel, die einen Strafbestand darstellt“, sagte er weiter. Laut Sachsenlotto habe der private Anbieter Lottoland weder eine Erlaubnis zur Veranstaltung von öffentlichem Glücksspiel in Deutschland, noch zur Vermittlung von Wetten auf Lotterieergebnisse im Internet (…) [dnn.de]

Fakt ist – Lottoland wird den Gewinn auf jeden Fall an den sächsischen Gewinner auszahlen. Und der sächsische Staatsvertrag  ist quasi ausser Kraft gesetzt, da weiterhin das gesetzwidrige Staatsmonopol vorhanden ist. Jede Aktion seitens der Behörden würde also unwillkürlich eine Staatshaftung in  Kraft setzen. Somit alles gut und herzlichen Glückwunsch nach Chemnitz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.