Facebook Webseiten zum Thema Glücksspiel

Nachdem viele Jahre es im Prinzip keine Konkurrenz zu Google im Internet zu finden war, hat sich längst ein neuer Platzhirsch dazu gesellt. Das soziale Netzwerk Facebook hat gegen großen Widerstand endgültig durchgesetzt – und auch in Sachen Glücksspiel finden man nun tausende Seiten mit hundert-tausenden Likes bzw. Leseabos der angemeldeten Usern.

 

Im Vergleich zu Google ist der Informationsfluss bei Facebook sogar fast identisch. User suchen nach bestimmten Informationen und werden bei Google und auch bei Facebook zum gewünschtem Suchergebnis geleitet. Dieses wiederum befindet sich dann irgendwie auf einer herkömmlichen Seite, welche die Infos liefert. Und beide großen Anbieter verdienen damit zig Milliarden. Ein kleiner Anteil der Werbeeinnahmen bleibt dann auch bei den jeweiligen Webseiten hängen.

Nicht anders sieht es demzufolge bei Glücksspiel im Web aus. Bisher waren zwar Anzeigen bei Google zu Echtgeld-angeboten verboten, nun wurde diese Beschränkung jedoch abgeschafft. Sicherlich weil Facebook bereits seit geraumer Zeit mit solchen Glücksspiel Anzeigen sehr viel Geld verdient. Dort gibt es lediglich Einschränkungen bei Erotik und Sex – neuerdings dank Stasi-Maas von der SPD auch bei der Politik. Das ist aber ein anderes Thema, welchen wir auf unserer Webseite nicht thematisieren wollen.