Es gibt sie noch – die Flipper Automaten

Star Lord, Rocket, Gamora, Drax und Groot zusammen auf einem Spielautomat  – gibt es nicht, gibt es doch?! Zwar nicht an einem Geldspielgerät, dafür aber an einem Flipper Automat. Ja, diese Dinger aus dem letzten Jahrhundert werden tatsächlich noch hergestellt. Und die Fan-Gemeinde ist immer noch riesen groß!

Jetzt ganz neu – Guardians of The Galaxy Flipper:

(…) Das Spiel wird Spieler in eine dynamische, herausfordernde und galaktische Flipperumgebung eintauchen, in der Star-Lord, Rocket, Gamora, Drax der Zerstörer und Groot gegen Ronan kämpfen, um ihn davon abzuhalten, den Infinity Stone zu benutzen, um die Galaxie zu zerstören.

Stern’s Guardians der Galaxy Pro, Premium und Limited Edition Modelle sind vollgepackt mit Features, die ein unwiderstehliches Spielerlebnis bieten. Jedes Spiel verfügt über ein geformtes und interaktives Ball-Essen Groot. Darüber hinaus hält eine maßgefertigte Rocket-Figur die Spieler auf Trab, während sie den Ball mit Raketengeschwindigkeit zurückschießt. Farbwechselnde Einsätze heben die geheimnisvolle und interaktive Kugel hervor, die sich öffnet, um den mächtigen Infinity Stone zu enthüllen. Die Modelle Limited Edition und Premium verfügen außerdem über zusätzliche Magnete, benutzerdefinierte Grafiken, RGB-Beleuchtung und geformte Groot-Arme, die sich über das Spielfeld ausbreiten (…) [sternpinball.com]

Schade, hierzulande mussten die beliebten Flipper Automaten fast alle in den hiesigen Spielhallen weichen. Schön waren da noch die neunziger Jahre, als es überall diese Geräte zur Unterhaltung gab. Da sie zu wenig Geld einspielten, wurden sie einfach durch die Geldspielgeräte ausgetauscht. Um heute an Flipper Automaten zu spielen, muss man in Deutschland schon ordentlich suchen. Zuletzt hatten wir das Glück eine Spielhalle im Center Park mit diversen Unterhaltungsgeräten zu finden. Schön war es…

Flipper Automaten Definition laut Wikipedia: Ein Flipperautomat (kurz Flipper) ist ein Geschicklichkeits-Spielautomat ohne Geldgewinnmöglichkeit, dessen Vorläufer bis ins 18. Jahrhundert zurückreichen und nach dem Ersten Weltkrieg den späteren Flipperautomaten schon großteils ähnelten. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg erfand Harry Maps die namensgebenden Bedienhebel, mit denen Spieler aktiv ins Spielgeschehen eingreifen können, die Flipper.