Novomatic Casino Stargames ohne Echtgeld

Nicht ganz – denn auch die so genannten Stars ( virtuelle Währung) kosten Geld. Und, dass die 5000 Stars nach der Anmeldung nicht lange reichen dürften, sollte auch Jedem klar sein. Umgerechnet sind das 50,- Euro – dazu haben wir im Test ganze 2 Minuten Spielspaß bei insgesamt 75 Drehungen gehabt. Dann war unser virtuelles Konto Pleite.

(Screenshot: stargames.com)

Und das sagt Stargames nun über sich selbst zum neuen Format:

Der Spielspaß steht über allem

Unsere Plattform bietet dank unserer einzigartigen virtuellen Währung, der Stars, ein Casino-Erlebnis, das vor allem auf puren Spielgenuss baut. Und wer seine Lieblingsspiele länger auskosten will, kann in unserem Stars-Shop ganz bequem nach neuen Sternen greifen.

Einzigartig, Spielgenuss – echt jetzt? Sorry, aber bitte macht eure Bude bitte zu. Das hat weder etwas mit einzigartig, noch mit Spielgenuss zu tun. Da gibt es im Bereich Skillgames mit Jackpot oder Veravegas deutlich bessere Plattformen für den kleinen Spaß zwischendurch. So wird das leider nix mehr mit dem ehemaligen Platzhirsch im Novomatic Universum.  Und alleine die alte Kamelle  Book of Ra wird an diesem Zustand leider auch nichts mehr ändern können.

Zuletzt hatte sich nach den Merkur, – auch die Novoline Spiele aus dem deutschen Internet verabschiedet. Grund waren diverse Leaks aus einer Rechtsanwaltskanzlei auf der Isle of Men. Darunter waren unter anderem auch der Name Gauselmann gefunden wurden, was zu Panik in der Branche führte. Mittlerweile darf unter dem Markenslogan ” Made in Germany” nur noch Gamomat alias Bally Wulff seine Spiele im Echtgeldmodus hierzulande anbieten.

Bewertung Stargames:

2 /10 (Bitte ganz abschalten!)