Spielotheka.de: Spielautomaten News

Novoline, Merkur und Bally Wulff Spielautomaten

Autor: Alex (Seite 1 von 60)

Flüchtling holt sich in Spielhalle einen runter

Libyer onaniert im Chemnitzer Casino

Flüchtlinge, das sind vor dem Krieg geflüchtete junge Männer – meist Facharbeiter und studierte Menschen, welche wir dringend in unserer Gesellschaft benötigen. So in etwa wurde die illegale Einreise Millionen solcher Leute seit 2015 durch unsere Politik vor den deutschen Bürgern gerechtfertigt.

„Wir schaffen das“ lautete die Devise unserer CDU- Merkel aus dem sooooo fernen roten Berlin. Doch dass die muslimischen Jungs aus Arabien und Nordafrika aber noch sehr viel auf dem Kasten haben, beweisen uns die täglichen Meldungen jeden Tag aufs Neue.

Am Sonntagnachmittag informierte eine Zeugin eine Streife der Bundespolizei, dass sich im Casino „Happy Joker“ gegenüber vom Südbahnhof ein Mann aus Libyen entblößt habe und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Als die Beamten ins Casino kamen, war der 21-Jährige bereits wieder angezogen und „beleidigte die eingesetzten Polizeivollzugsbeamtinnen verbal mit sexuellem Hintergrund“, so die Bundespolizei am Montag.

Polizei Chemnitz

Mosque

*Ihr, die den Iimaan verinnerlicht habt! Das Berauschende, das Glücksspiel, die Opfersteine und Los-Pfeile sind doch nur Unreinheiten aus dem Werke des Satans, so meidet sie, damit ihr erfolgreich werdet! (Quraan 5:90)

Bleibt am Ende nur zu sagen: „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“ (SPD Schulz). Und immerhin 20 % der Deutschen glaubten das zur BTW 2017 auch. Wir übrigens auch – denn die Casinos und Spielhallen sind wohl mit Abstand der größte Nutznießer der aktuellen Islamisierung hierzulande. Ob es aber diesem Land gut tut, daran scheitern sich die allerdings die Geister. Vor allem, wenn da unsere Sozialleistungen der treuen deutschen Steuerzahler verzockt werden.

Lootboxen – das neue Glücksspiel

Echtgeld Glücksspiel Lootboxen

Während die staatlichen Behörden weiterhin alles mögliche versuchen um sprichwörtlich den virtuellen Abstand von Online Casinos zu begrenzen (und damit immer wieder scheitern ;-)), startet bereits die nächste Generation des Glückspiel im Internet. Lootboxen lautet das Zauberwort.

Was sind Lootboxen?

Bei Videospielen handelt es sich bei einer Beutebox um einen verbrauchbaren virtuellen Gegenstand, der eingelöst werden kann, um eine zufällige Auswahl weiterer virtueller Gegenstände zu erhalten, die von einfachen Anpassungsoptionen für den Avatar oder Charakter eines Spielers bis hin zu Spieländern wie Waffen und Rüstungen reicht. Eine Beute-Box ist in der Regel eine Form der Monetarisierung , bei der die Spieler entweder die Kisten direkt kaufen oder die Kisten während des Spiels erhalten und später „Schlüssel“ kaufen, mit denen sie sie einlösen können.

Früher gab es auch schon solche Überraschungspakete auf Jahrmärkten. Damals hieß es Wundertüte. Na wer kennt die noch? Als Kind war ich selber immer heiß auf die Teile, um mich nach dem Kauf über den Inhalt zu ärgern. Aber Glücksspiel war es auch schon vor 40 Jahren.

Blizzard- Overwatch (20296015936)

In welchen Games gibt es solche Lootboxen?

Das wären da so aktuell bekannte Online Spiele wie Overwatch, Counter Strike, Forza Motorsport 7, Mittelerde, Destiny 2 und sogar FIFA 18. Und der Trend dazu in weiteren Games geht deutlich weiter nach oben.

Glücksspiel Lootboxen:

So genannte Lootboxen sind in einigen asiatischen Ländern nach dem Glücksspielgesetz geregelt . An anderer Stelle werden sie kritisiert, weil sie eine Form des unregulierten Glücksspiels sind, um Situationen in Spielen zu schaffen, die sie „pay-to-win“ machen und ansonsten als Anti-Konsumenten gelten, wenn sie mit preiswerten Spielen gespielt werden.  Und in Deutschland gibt es in Sachen Glücksspiel erst gar keine gesetzliche Regulierung nach EU-Recht.

Alle Jahre wieder – El Gordo

Emotionaler Werbeclip für die Spanische Weihnachtslotterie

Der Hauptpreis, übersetzt bedeutet El Gordo „der Dicke”, ist 400.000,- Euro für ein Décimo. Spielen kann man auch aus Deutschland um den Dicken. Allerdings nur bei privaten Glücksspiel-Anbietern. Ein Tipp Schein kostet übrigens bei Tipp24 knapp 26 Euro für ein Zehntel Los. Und gezogen wird am 22. 12. 2017.

Hohe Auszahlungsquote:

Die spanische Weihnachtslotterie gilt, gemessen an der ausgespielten Gesamtsumme, als die größte Lotterie der Welt. So waren beispielsweise für die 2013 auszuspielende Weihnachtslotterie Gewinne in Höhe von insgesamt 2,24 Milliarden Euro vorgesehen, was 70 % der Einsätze entspricht (vergleiche die Ausschüttung im deutschen Lotto: nur 30-50 %). Auf den Hauptpreis, El Gordo („Der Dicke“) entfällt ein Gesamtgewinn von 640 Millionen Euro. Von den verbleibenden 30 % werden 3,7 % als Provision an die Verkaufsstellen gezahlt und ca. 22 % fällt dem Staat als Gewinn zu. Der Rest sind Aufwendungen.

Bewertung: 8/10

Fazit: Wohl mit Abstand die fair-ste Lotterie in Europa mit der höchsten Ausschüttung. Für Lottofans daher unbedingt zu empfehlen.

Strafanzeige gegen die Landesdirektion Sachsen

Landesdirektion Sachsen erneut im Fokus

Was ist da bloß los in Sachsen? Staatliche Willkür und Nichteinhaltung von europäischen Gesetzen scheint mittlerweile auf der Tagesordnung der LDS stehen. Nun gibt es sogar Strafanzeigen gegen mehrere Mitarbeiter dieser bundesländlichen Institution. Wir lassen diese Meldung einfach mal an dieser Stelle unkommentiert und denken uns lieber unseren Teil…

(…) Strafanzeige gegen mehrere Mitarbeiter der Landesdirektion Sachsen (LDS) wegen des Verdachts auf Rechtsbeugung gem. StGB. § 339

Ein Artikel von Günter Utikal

StGB. § 339 Rechtsbeugung
Ein Richter, ein anderer Amtsträger oder ein Schiedsrichter, welcher sich bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei einer Beugung des Rechts schuldig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.
Aufgrund des dringenden Verdachts der Beugung des höherrangigen EU-Rechts zum Nachteil von Spielhallenbetreibern hat ein Automatenaufsteller aus dem südlichen Hessen Strafanzeige gegen die Mitarbeiter „Z“, „Schm“ und „Sch“ der Landesdirektion Sachsen gestellt.

Hintergrund der Strafanzeige ist die nachgewiesene absichtliche Weigerung dieser Mitarbeiter, in glücksspielrechtlichen Konzessionsverfahren das höherrangige Unionsrecht zu beachten.

Den Mitarbeitern war unmissverständlich mehrfach mitgeteilt worden, dass das EU-Recht, also insbesondere die Grundfreiheiten sowie das daraus folgende Transparenzgebot einschließlich der umfangreichen Rechtsprechung des EuGH, auch in Sachverhalten Anwendung findet, die auf den ersten Blick keinen grenzüberschreitenden Bezug haben (…)

Kompletten Text lesen: [isa-guide.de]

Türkisches „Kaffeehaus“ als Spielhölle

Brandstiftung wegen Spielsucht

Ja so sind die Sitten in den fremden Kulturen. Da wird eben gleich mal ohne Rücksicht auf Verluste ein Haus angezündet, um auf eventuelle Misstände hinzuweisen. Und unsere deutsche Kuscheljustiz lässt den „jungen Mann“ natürlich auch wieder auf Bewährung laufen.

BrandGarage

„Mein Vater hat das ganze Geld in dem Kaffeehaus verspielt“, so der reuige Angeklagte. Auch am Tattag sei es deshalb zum Streit in der Familie gekommen. „Ich weiß auch nicht, was mich geritten hat“, gab der 25-Jährige zu. „Vielleicht lag es ja auch daran, dass ich Alkohol getrunken hatte.“ Er habe einfach keinen anderen Ausweg mehr gesehen, seinen Vater vom Glücksspiel abzuhalten. „Und deshalb bringen sie unschuldige Menschen in Gefahr?“ Die Vorsitzende des Schöffengerichts konnte sich nur wundern. „Wenn sie sich die Bilder vom Tatort ansehen, werden sie feststellen, dass im hölzernen Treppenhaus Kinderwagen standen.“ Die Tat sei extrem gefährlich gewesen. waz.de

Wundern kann man sich tatsächlich – über das milde Urteil auf Bewährung und einer Geldbuße von 1500 Euro. Kinderwagen im Treppenhaus? Hallo geht`s noch! Dieses Monster hat billigend den Tod von Kleinkindern bzw. Babys in Kauf genommen, nur weil sein Vater nicht mit Glücksspiel umgehen kann. Und der Sohn sicherlich auch noch einen an der Klatsche hat. Was haben wir uns hier nur für Leute ins Land geholt? Deutschland schafft sich ab!

Spielhallen: Los Entscheidung rechtswidrig

Niedersachsen kippt Los Entscheidung zur Schließung von Spielhallen

Und auch in Stuttgart freut man sich darüber:

(…) Bei den Automatenaufstellern knallen die Sektkorken. Grund ist ein Urteil des Landgerichts Lüneburg. Demnach darf nicht das Los entscheiden, welche Spielhalle in der Innenstadt weichen muss. Im Land Niedersachsen hatten die Kommunen versucht, auf diese Weise die seit Juni 2017 geltende Landesglücksspielverordnung durchzusetzen, wonach zwischen zwei Spielcasinos mindestens 500 Meter Abstand sein müssen. Durch das Urteil sind rund 3000 Schließungsbescheide in Niedersachsen rechtswidrig geworden (…) [stuttgarter-nachrichten.de]

Merkur Spielothek

Mal ehrlich: Wie konnte man überhaupt solch einer geplanten Regelung positiv gegenüber stehen? Ein Gericht soll per Los entscheiden, welche Spielhallen geschlossen werden müssen. Wegen einem Gesetz was zudem gegen alle liberalen Werte der EU-Richtlinien verstößt? Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

Und ganz nebenbei werden durch die Schließung nicht nur tausende Arbeitsplätze in der Branche vernichtet, sondern auch noch an den eigenen wichtigen Steuer-einnahmen gedreht. In Zeiten wo Städte und Kommunen in Deutschland extrem verschuldet sind und nicht wissen woher man das Geld für Investitionen bzw. Bildung usw. nehmen soll. Echt irre oder?

 

Willkür der LDS auch gegen Spielhallen

Landesdirektion Sachsen willkürlich gegen Spielhallen

Dass man in Sachsen willkürlich gegen Online Glücksspiel bzw. deren Werbung weitgehend erfolglos vorgeht, ist bereits bekannt. Europäisches Recht steht eben über nationalem Recht! Die Verwaltungsgerichte allerdings halten sich zu diesem Umstand bei den Einsprüchen gegen diese Willkür seitens der LDS bedeckt. Drei Jahre Bearbeitungszeit bisher sprechen dazu ihre eigene Sprache!

Spielbank Magdeburg

So versucht man nun das staatliche Monopol in Sachen Glücksspiel (Spielbanken und Lotto) mit Schließung privater Spielhallen zu sichern. Doch auch da beißen die Beamten ebenfalls auf Granit: 

(…) Rechtsanwalt Rolf Karpenstein, spezialisiert auf das Europarecht sowie den Bereich der Sportwetten und des Glücksspiels sieht die Rechtslage anders als die Landesdirektion. Er wirft der LDS Willkür und die vorsätzliche Missachtung des vorrangigen EU-Rechts vor: „Spielhallen dürfen nach EU-Recht in Sachsen mit der gewerberechtlichen Konzession ohne sogenannte glücksspielrechtliche Konzession betrieben werden. Ein zusätzlicher und an Mindestabstände zu Schulen oder zu anderen Spielhallen geknüpfter Erlaubnisvorbehalt darf von den Behörden und Gerichten in Sachsen nicht angewendet werden. Der Verstoß des Freistaates Sachsen und der LDS gegen die höherrangigen Verbotsnormen könnte auch nicht legitimiert werden.“ Die Beschränkungen durch einen an Mindestabstände gebundenen zusätzlichen Erlaubnisvorbehalt seien weder zwingend erforderlich noch verhältnismäßig. Auch fehle eine systematische und kohärente Glücksspielpolitik. Die Bundesländer selbst werben anreizend und ermunternd für staatliche Glücksspielangebote. Genauso wie zum Beispiel Lotto Hamburg und Lotto Niedersachsen versuche auch der Freistaat Sachsen, seine Einnahmen aus Glücksspiel durch Spielbanken mit Hunderten von Geldspielern sowie durch Lotto-Sachsen zu maximieren, so der Anwalt (…) [sz-online.de]

Glücksspielstaatsvertrag ist rechtswidrig!

(…) Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute in seinem Urteil in der Rechtssache Ince (C-336/14) mit klaren Worten entschieden, dass die deutsche Rechtslage im Bereich der Sportwetten nicht mit dem Recht der Europäischen Union vereinbar ist. Damit ist nicht nur das seit vier Jahren ergebnislos laufende Sportwettenkonzessionsverfahren hinfällig, sondern die gesamte gesetzliche Grundlage für Glücksspiele in Deutschland reformbedürftig (…) [ostfussball.com]

Aber auch die neuerlichen Änderungsversuche beim Glücksspielstaatsvertrag ab 2018 sind bereits längst wieder Makulatur. So steigt das Bundesland Schleswig-Holstein aus dem Papier aus, andere Länder wie Hessen oder NRW könnten folgen. Und auch in Sachsen wird man dies endlich akzeptieren müssen.

Apollo – Mal was anderes von Novoline

Apollo God of the Sun

Und nun gibt es endlich auch ein Novoline Spiel im Stil der beliebten Sozial Games. Apollo – God of the Sun heißt der neue Spielehit aus dem Hause Novomatic. Wir haben das neue Game schon mal Probe gespielt – kostenlos versteht sich natürlich. Dafür gab es dann auch gleich einen schönen virtuellen Big Win für uns zu sehen.

Big Win bei Apollo God of the Sun:

Die Sonne bringt den Desktop zum Glühen. Denn das Symbol ist zugleich das Wild für alle anderen Gewinnsymbole bei Apollo – God of the Sun auf beiden Walzensektoren links und auf der rechten Seite des Spielautomat (Slot). Na klar – was denn sonst, wenn nicht die Sonne?

Gewinnen kann man bei dem Spiel ab einem bestimmten Einsatz vertikal sowie auch horizontal. Das Spielprinzip gibt es auch schon bei anderen Herstellern wie Netent – allerdings bisher nur online, denn in den Hallen muss man leider auf derartige Games sehnlichst warten.

Video der Freispiel beim Novoline Spiel:

Bewertung: 8/10 (echte klasse Spiel)

Fazit: Das Spiel reiht sich nun auch im neuen Trend Socialskillgames ein und bringt neuen Schwung in die Online Casinos von Novomatic bzw. Greentube. Spielbar ist es dort in allen angeschlossenen Novoline Casinos. Gratis macht es allerdings bei Ovocasino am meisten Spaß! Denn dort bekommt man ohne Anmeldung und ohne zeitliche Begrenzung 500 virtuelle Euros zum Spielen gut geschrieben. Mehr dazu unter:

OVOCASINO

Euro Millions Jackpot geknackt

Mega Jackpot geht in die Schweiz

Der Jackpot von rund 218,3 Millionen Franken wurde geknackt. Eine Gewinnerin oder ein Gewinner aus der Schweiz räumte zusätzlich 1,8 Millionen Franken ab. Der Hauptgewinner tippte die richtige Kombination bei der Ziehung von Euromillions am Freitagabend. Angekreuzt hatte der oder die Glückliche die Zahlen 1, 9, 15, 19 und 25 sowie die Sterne 1 und 7.

euro millions

Noch letzte Woche haben wir über das fast Unmögliche berichtet:

… die Chance, bei der Lotterie Eurojackpot den Hauptgewinn (Klasse 1) zu erzielen, liegt bei 1 : 95.344.200. Die Chance auf die niedrigste Gewinnklasse (Klasse 12) liegt bei 1 : 42. Sozusagen unmöglich. spielotheka.de

Doch schon diese Woche geht es mit einem anderen Jackpot weiter auf Jagd. Powerball lockt mit stolzen 128 Millionen Dollar. Wer oder was ist Powerball eigentlich? Das sagt Wikipedia:

Powerball ist eine amerikanische Lotterie, die 1987 durch die Gründung der Multi-State Lottery Association (MUSL) ins Leben gerufen wurde. Die Multi-State Lottery Association ist eine Non-Profit-Organisation, die von den verschiedenen US-amerikanischen Lotterien gebildet wurde. Die MUSL koordiniert die Powerball-Lotterie für die teilnehmenden Staaten der Vereinigten Staaten (USA). Inzwischen sind die Staatslotterien von 44 US-Bundesstaaten, dem Hauptstadtgebiet Washington D.C. sowie den Gebieten Puerto Rico und Amerikanische Jungferninseln daran beteiligt und bieten gemeinsam einen der größten Jackpots weltweit an. Der minimale Jackpot liegt bei 40 Millionen US-Dollar ($). Wie in den USA üblich, gibt es die Option den Gewinn in mehreren, zeitlich nacheinander liegenden Zahlungen zu erhalten.

Gewinnwahrscheinlichkeit:

Für 5 Treffer müssen alle diese richtigen Tipps gleichzeitig eintreten. Die Gewinnwahrscheinlichkeit kann daher wie folgt berechnet werden: 5/69 * 4/68 * 3/67 * 2/66 * 1/65 = 1/11.688.054. Es gibt damit also aus fünf gezogenen Kugeln ca. 11,6 Millionen Kombinationen. Um zusätzlich zum „Fünfer“ auch noch den Jackpot zu knacken, wird der passende Powerball benötigt. Dieser wird ermittelt, indem aus einer weiteren Lostrommel zufällig eine Zahl zwischen 1 und 26 gezogen wird. Die Wahrscheinlichkeit auf einen richtigen Tipp des Powerballs liegt entsprechend bei 1 zu 26. Die Wahrscheinlichkeit fünf Richtige und den passenden Powerball zu tippen liegt damit bei 1 zu 292.201.338.

Theoretisch unmöglich – praktisch passiert es hin und wieder aber doch!

Spielautomaten geknackt: Mit Start-Stop-Taste und Störsender

Automaten mit zwei Methoden geleert

Zu dem Thema Manipulation und Tricks an Spielautomaten haben wir folgende aktuelle Meldung gefunden, welche gerade vor einem deutschem Gericht geklärt werden muss:

Zwei Methoden, um an das Geld zu kommen

„Es gab zwei Begehungsarten“, beschrieb der Ermittler, wie das Geld aus den Spielautomaten geholt worden war. Entweder sei die Start-Stop-Taste geknackt worden, um dann den Automaten quasi von innen zu öffnen; oder es sei ein Störsender eingesetzt worden. So wurde ein magnetischer Verschluss geöffnet, erklärte der Polizist, „und über die Auszahltaste konnte man den Automaten dann leeren“.

echo-online.de

Ehrlich gesagt, klingt das schon alles ziemlich abenteuerlich, aber wundern tut mich das auch wieder nicht. Denn schon in der Vergangenheit berichteten wir des öfteren von solchen Methoden. Mittlerweile sind die Automaten mit Geldgewinn doch schon  sehr anfällig. Ständig werden Meldungen über Tipps und Tricks an den Geldspielgeräten bekannt. Zuletzt gab es erst wieder die Nachricht, dass das Spiel Roulette an den Merkur Explosion gehackt wurde. Bleibt am Ende nur die Frage: Was wird das nächste Game sein?

Ältere Beiträge